24.08.2007

Hallo,

4 Monate ist es nun her, das mein kleiner Herzenskater Suni ganz plötzlich schwer krank geworden ist und ich die schwerste Entscheidung meines Lebens treffen musste. Der Kleine fehlt mir immernoch so sehr, ich kann seinen Namen nicht aussprechen ohne das mir die Tränen kommen. 🙁

Ich merke Pauli aber auch an, dass ihm eindeutig ein kätzischer Freund fehlt. Er hat sich sehr verändert. Er ist unglaublich anschmiegsam geworden, er spielt weniger, lässt sich plötzlich auch von meiner Familie streicheln, ich darf ihn bürsten… So als ob er jede Aufmerksamkeit genießt.
Allerdings maunzt er auch oft, einfach so… als will er sich beschweren, dabei ist sein Klo sauber und auch Futter hat er noch. Ihm ist bestimmt furchtbar langweilig.

Nun, ich habe durch den Stress der letzten Monate (Suni´s Tod, Trennung, Umzug, Prüfung) massive körperliche und psychische Beschwerden bekommen und war 4 Wochen krank geschrieben. Ich war also immer für meinen Süßen da. Nur sobald ich mal einkaufen ging oder sonst irgendwie die Wohnung verlassen musste schimpfte er laut und blockiert auch schon mal eine Tasche.

Mein Herz sagt noch immer nein zu einer neuen Mieze, aber ich glaube Pauli anzusehen, dass er nicht glücklich ist. Nun finde ich für mich selbst immer neue Entschuldigen, warum „noch“ keine Zusammenführung mit einem neuen Katerchen:

  • ich habe Angst, das Katerchen könnte wieder krank sein
  • was passiert, wenn Pauli den Neuen nicht mag?
  • möchte Pauli wirklich wieder einen Kumpel oder rede ich mir das ein?

Aber: ich war heute Miezen gucken. 🙂

Dieser kleine Mann wird bei uns einziehen.
Dieser kleine Mann wird bei uns einziehen.

simba-ausgesucht1

Hier mit seiner Cousine...
Hier mit seiner Cousine…
... und mit seinem Bruder.
… und mit seinem Bruder.

Als ich den kleinen süßen Tiger sah dachte ich meinen Suni zu sehen, als wäre er als Baby wieder gekommen.

Ich bin mit dem Besitzer jetzt so verblieben, dass ich den kleinen Mann übernächsten Montag hole. Da er leider Flöhe hat und auch noch nicht geimpft ist, wird er noch mit ihm zum TA gehen. Auch einen Leukosetest lässt er machen. Ich bezahle das dann alles.

Jetzt heißt es also: Geduld und Daumen drücken, dass der kleine gesund ist.
Und dann muss nur der Eisbär noch seine Zustimmung zum Einzug von Simba geben. 😉

Liebe Grüße
Andrea