26.05.2005

Meine lieben Kuschelmiezen,

es ist vollbracht! Ihr habt eure eigene Homepage bekommen. Das war eine ganze Menge Arbeit, viele, viele Abende hat die Mama am Computer verbracht. Ihr habt aber auch täglich selbst geschaut, wie weit ich denn schon bin und manchmal habt ihr auch auf der Tastatur gepfotelt um mir zu helfen.
Und weil wir alle so fleißig waren, kann euch jetzt jeder bewundern.

Aber auch sonst gibt es einiges aufzuschreiben. Endlich ist das Wetter schön und ihr könnt den Balkon genießen. Eure Kratztonne nutzt ihr ausgiebig und besonders Pauli thront zu gerne darauf. Jetzt, da die Abende auch noch mild sind, ist der Balkon bis spät dein Lieblingsplatz, du wälzt dich oftmals genüßlich in der Sonne, genießt die Aussicht und beobachtest alles ganz genau. Besonders aufregend wird es, wenn das Eichhörnchen, welches unter der Dachrinne wohnt, vorbei kommt. Dann lauft ihr beiden ganz nervös hin und her, um es keinesfalls zu verpassen, wenn es die Wand hochklettert. An dem Tag, als sich das Eichhörnchen in den Blumenkasten setzte um sein „Geschäft“ zu machen, war hier Action pur. Ihr seid nicht mehr von dem Fenster weg und habt noch lange gewartet, ob es denn nochmal kommt. Selbst am Tag darauf lag Pauli den ganzen Abend auf dem Fensterbrett und hat Ausschau gehalten.


Die versprochene Wiese für euch beide konnte ich dem Papa nun auch endlich einreden *hat lange gedauert – stöhn*. Heute habe ich sogar schon die ersten Grashalme gesehen… Also brauchen wir nur noch etwas Geduld, dann ist euer Katzenbalkon perfekt.
Der kleine Pauli hatte Anfang Mai seinen 1. Geburtstag, das genaue Datum kennen wir ja leider nicht. Also gab es einfach Geschenke, sogar die liebe Anja hat euch Spielzeug und Miamor Filet geschickt. Die Angel mit dem Catnip dran war gleich der Hit bei Pauli. Suni durfte wiedermal nicht mitspielen, wenn er zu nahe kam, hast du Räuber die Angel einfach fortgeschafft. Gehalten hat die allerdings nicht sonderlich lange, weil du so lange an dem Säckchen mit Catnip geschleckt und gebissen hast, bis ein Loch drin war und die Minze in der ganzen Wohnung verteilt lag.

Aber von dem Papa und der Mama habt ihr einen Laserpointer bekommen, der ist seitdem für Suni das Größte. Schon das Geräusch, wenn wir den Pointer in die Hand nehmen, läßt dich sofort munter und gierig werden. Dann flitzt du hinter dem Licht her – es ist ein Traum, manchmal hüpst du wie ein Frosch, dann wieder schlägst du Haken wie ein Häschen. So aufgeregt und angespannt erleben wir dich wirklich selten, kleiner Suni. Du bist ja eher der ruhigere, verschmuste, der jemanden zum anlehnen braucht.

Meinem Pauli macht es natürlich auch riesen Spaß, das Licht zu fangen, aber du bist eben größer und schwerer als Suni und deshalb nicht ganz so flink. Aber da der Suni ab und zu ein Flitz-Päuschen braucht, kommt keiner zu kurz.

So meine kleinen süßen Jungs, denkt bitte immer daran, dass ich euch unendlich lieb habe!

Eure Mama